Die Zukunft vorbereiten
von Meister , durch Benjamin Creme
11. November 2007

 

Wenn ein Zeitalter zu Ende geht und ein neuer kosmischer Zyklus beginnt, gerät alles aus den Fugen. Die alten, erprobten Lebensformen erweisen sich als ungeeignet, weil sie den Bedürfnissen einer sich entwickelnden Menschheit nicht mehr entsprechen. Statt Sicherheit herrscht Unsicherheit, das Altbekannte überzeugt nicht mehr, die Menschen sind verwirrt, fühlen sich verloren, sie haben Angst. Diese Irritation ist auch heute in dieser Übergangsphase zwischen dem alten Fische-Zeitalter und der neuen Wassermann-Ordnung zu beobachten.
Das Wassermann-Zeitalter wird etwa 2350 Jahre dauern und im Lauf der nächsten Jahrhunderte aufgrund seiner stärker werdenden Energien den Menschen viel Gutes bringen. Heute jedoch herrschen noch die alten Lebensgewohnheiten des Fische-Zeitalters vor, die zwar überholt sind, aber noch nicht aufgegeben wurden und das Denken und Handeln der Mehrheit der Menschen weiterhin bestimmen. Daher kommt es, dass Leute, die derzeit mächtige und dominante Staaten regieren, mit ihren Aktionen Millionen von Menschen knechten können. Das ist die Ursache für die Unruhen und Spannungen, die Missstimmungen und Konflikte dieser Zeit.

Wandel
Dass diese unruhigen Zeiten nicht mehr lange dauern werden, kann ich versichern. Die Zeichen des Wandels sind für uns, eure älteren Brüder, bereits offensichtlich. Wir können jetzt schon deutlich die Konturen neuer Lebensformen erkennen, die sich von den heutigen grundlegend unterscheiden. Wir sehen eine Welt, in der Frieden und Gerechtigkeit regieren und Freiheit das Leben aller Menschen auszeichnet. Wir wissen, dass die Missstände von heute vorübergehen und sich auflösen werden und dass die Zeit nicht mehr fern ist, wo die Menschen im Licht eines “neuen Morgens” ihre Lebensaufgabe erkennen und motiviert sein werden zu handeln. Wir wissen auch, dass die Menschen im Grunde ihres Herzens zu Veränderungen bereit sind, sich geradezu danach sehnen und sich beherzt den Herausforderungen stellen werden; sie warten nur auf den inspirierenden Impuls und Beistand.
Dieser Aufgabe – zu inspirieren und den Weg zu zeigen – hat sich Maitreya verschrieben, und er wartet nur noch auf die festgesetzte Stunde, die ihm nach karmischem Gesetz den nächsten Schritt erlaubt.

Herausforderung
Dann wird der große Herr offiziell in die Welt der Menschen zurückkehren und die anmaßenden Vorstellungen der Mächtigen und Reichen anfechten. Maitreya wird im Namen der Millionen, die keine Stimme haben, sprechen; im Namen der Verzweifelten und Hungernden, die Tag für Tag Qualen leiden; und im Namen jener, die in den Gefängnissen der Welt verkümmern, weil sie es wagten, gegen Anordnungen ihrer “Obrigkeit” zu protestieren. Er wird im Namen aller, die Gerechtigkeit und Freiheit lieben, sprechen und laut und deutlich für sie eintreten. Er wird die Wut jener, die ihr Land mit dem Instrument des Krieges regieren, mäßigen; er wird dieser Verunglimpfung der menschlichen Natur ein Ende setzen und die Tür des Krieges endgültig schließen. Diese Aufgabe wird er mithilfe der Menschen bewältigen, damit auf der Erde wieder Vernunft und Frieden einkehren.
Ruhig und entschieden bereitet er den Boden für eine goldene Zukunft, das Erbe der Menschen, vor und sammelt alle “Lichtgestalten” der Menschheit – die Männer und Frauen, die diese Zukunft gestalten.

Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top