Die Menschen werden dem Ruf folgen
von Meister , durch Benjamin Creme
8. November 2009

 


Seit Anbeginn der Zeit fragt sich der Mensch: Warum bin ich hier, was ist der Sinn des Lebens? Trotz der Lehren, die von den Religionen und großen Heiligen in der Vergangenheit verbreitet wurden, sind die meisten Menschen ratlos und unsicher, ob das, was wir "Leben" nennen, wirklich irgendeine tiefere Bedeutung haben könnte, und fragen sich dementsprechend auch, was uns, wenn überhaupt etwas, nach dem "Tod" erwartet.

In den kommenden Zeiten werden die Antworten auf diese uralten Sorgen und Ängste zur Allgemeinbildung gehören. Das wird zum großen Teil daran liegen, dass Maitreya und die Meister, die eng mit ihm zusammenarbeiten, wieder in der Alltagswelt präsent sein werden. Dadurch können eure Älteren Brüder euer Bewusstsein stimulieren und euch das, was sie lehren, vorleben, sodass in relativ kurzer Zeit ein großer Erkenntnisschub einsetzen wird. Millionen werden ihre früheren Zweifel und Ängste für immer hinter sich lassen. Die Menschen werden erkennen, dass sie alle, jeder von ihnen, an einem großen Abenteuer, an einer gemeinsamen Entdeckungsreise teilnehmen, an deren Ende sie eine bisher unvorstellbare Vollkommenheit erwartet. Wenn ihnen der Sinn des Lebens bewusst wird und damit alle fruchtlosen Ängste und Zweifel verfliegen, kann eine Ära beispielloser Kreativität und Neugestaltung beginnen. So wird es sein, und so werden die Menschen sich ihrer Bestimmung als Verkörperungen des Göttlichen bewusst werden. Alle Menschen sind göttlich, aber nicht alle wissen das. Mit der Zeit werden alle diese Wahrheit begreifen und dementsprechend ihre Lebenswelt verändern.

Die Meister bereiten sich jetzt darauf vor, sich der Menschheit vorzustellen und ihre Arbeit offiziell aufzunehmen. Ihre Anwesenheit wird das Vertrauen schaffen, dass die in unserer Gesellschaft anstehenden Veränderungen eine Verbesserung bedeuten und schon lange notwendig sind. Das Ziel ist, dass die Meister und die Menschen auf allen Gebieten zusammenarbeiten und dadurch die nötigen Veränderungen auf den Weg bringen.

Die erste Priorität ist die ausdrückliche und endgültige Abkehr vom Krieg. Das erfordert ein hohes ein Maß an Vertrauen, das man in der Welt von heute noch nicht kennt. Es wird sich zeigen, dass nur das Teilen der Ressourcen das nötige Vertrauen und in der Folge auch weltweit Gerechtigkeit schaffen kann. Solange keine Gerechtigkeit herrscht, wird es niemals wahren Frieden geben. Nach und nach werden die Menschen die Logik dieses Gedankens begreifen und wissen, dass es keine Alternative gibt. Wenn die Menschen ein gutes Leben haben wollen, müssen sie Ungerechtigkeiten und Kriege abschaffen. Können sie diese Herausforderungen meistern? Sie haben auf ihrer langen Reise auf dieser Erde schon viele Schicksalsschläge bewältigt. Heute wird sie das Vorbild von Maitreya und den Meistern inspirieren, in ihrem eigenen Interesse zu handeln und auf den Ruf nach Gerechtigkeit und Teilen einzugehen. Viele Stimmen der Vergangenheit mahnen zu Vorsicht und Aufschub von Veränderungen, aber wenn die Menschen Maitreyas Stimme in ihren Herzen hören, wird in ihnen unweigerlich der Wunsch nach Gerechtigkeit und Frieden, nach Teilen und guten zwischenmenschlichen Beziehungen, nach Brüderlichkeit und Liebe entfacht.
So wird es sein.


Der Meister "" ist ein älteres Mitglied der Hierarchie der Meister der Weisheit; sein Name kann aus verschiedenen Gründen noch nicht veröffentlicht werden - nur soviel, daß er esoterischen Kreisen vertraut sein dürfte. Benjamin Creme steht mit ihm in ständigem telepathischem Kontakt und erhält die Artikel dieses Meisters per Diktat.

 


top